Sie sind hier: Pressestelle » Hilfe für Flüchtlinge

Hilfe für Flüchtlinge

An zahlreichen Standorten in Hamburg betreibt das DRK Einrichtungen für Asylsuchende, so zum Beispiel in Hamburg-Harburg, in Eimsbüttel und Altona.

Kinder, Frauen und Männer, die nach Hamburg geflohen sind, finden in den Rotkreuz-Camps einen Schlafplatz und werden von den Rotkreuz-Kräften rund um die Uhr versorgt sowie betreut. Dazu tragen Kleiderkammern, Spielstuben, Sozialberatungen, medizinische Sprechstunden, Trauma-Sprechstunden, Mütterberatungen, kostenlose Deutschkurse, Freizeitangebote sowie die Hilfen für Behördengänge bei.

Zudem hat das DRK in diesem Jahr für die Unterbringung von Flüchtlingen in Hamburg umfassend Material zur Verfügung gestellt, unter anderem Zelte sowie über 4000 Doppelstock- und Feldbetten, die von ehrenamtlichen DRK-Kräften ausgeliefert und meist auch aufgebaut wurden.

Darüber hinaus engagiert sich das Rote Kreuz in Hamburg auch in der Flüchtlingsberatung sowie mit speziellen Angeboten der Kinder- und Jugendhilfe, zum Beispiel mit der Betreuung von Kindern in Erstaufnahmeeinrichtungen sowie mit Wohngruppen für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge.

8. Oktober 2015 09:07 Uhr.