Sie sind hier: Pressestelle » Hamburg-Marathon: DRK hilft wieder

Hamburg-Marathon: DRK hilft wieder

Die ehrenamtlichen Rettungskräfte der Hilfsorganisationen stehen wieder an der Strecke bereit, wenn Tausende Profi- und Hobbysportler in Hamburg für den Marathon starten. Und dies geht nicht ohne einen großen logistischen Aufwand, für den jetzt die Vorbereitungen laufen.

Denn für die Ausdauerathleten wird hinter der Ziellinie wieder ein zentraler Sanitätsbereich eingerichtet, um besonders erschöpfte oder verletzte Läufer umfassend schon vor Ort versorgen zu können. Bei Notfällen kommen Rettungswagen zum Einsatz, die Sportler in die umliegenden Krankenhäuser fahren. Zudem werden entlang der Strecke Unfallhilfsstellen aufgebaut. Neben den zahlreichen Sanitätskräften, Rettungswagen sowie weiteren Einsatzfahrzeugen, sind beim Marathon traditionell auch die DRK-Motorradstaffel sowie die Rotkreuz-Fahrradsanitäter dabei. Sie können trotz der vielen Besucher und Straßenspeeren schnell und flexibel dahin gelangen, wo Hilfe gebraucht wird.

28. Februar 2017 16:50 Uhr.