Sie sind hier: Pressestelle » Marathon: Ehrenamtliche Rettungskräfte stehen bereit

Marathon: Ehrenamtliche Rettungskräfte stehen bereit

300 Sanitäter sowie Notärzte helfen bei dem sportlichen Großereignis am kommenden Wochenende in Hamburg entlang der 42,195 Kilometer langen Laufstrecke.

Die Sanitäter und Notärzte des Deutschen Roten Kreuzes, der Johanniter-Unfall-Hilfe sowie des Malteser-Hilfsdienstes betreuen während des Marathons am kommenden Sonntag in Hamburg die Sportler und Zuschauer auf der gesamten Strecke. Die Hilfsorganisationen setzen dafür insgesamt rund 300 Rettungskräfte ein. Zudem stehen für den Notfall Rettungswagen und weitere Einsatzfahrzeuge bereit.

In einer zentralen Sanitätsstation im Start- und Zielbereich können erschöpfte oder verletzte Athleten sofort umfassend versorgt werden. Auch die Motorradstaffeln und die Rotkreuz-Fahrradstaffel sind wieder bei dem Sportereignis dabei. Auf ihren Zweirädern gelangen die Sanitäter flexibel zu einem Einsatzort.

Der DRK-Suchdienst richtet auch in diesem Jahr eine Läuferauskunft am Messeturm ein. Dort können sich Angehörige nach dem Verbleib von Läufern erkundigen. Ehrenamtliche Rettungskräfte sind aber nicht nur am kommenden Sonntag im Einsatz. Auch beim „Zehntel“ am Samstag kümmern sie sich um Teilnehmer und Zuschauer.

25. April 2018 10:42 Uhr.