Sie sind hier: Pressestelle » Rotes Kreuz bei G20 in Hamburg

Rotes Kreuz bei G20 in Hamburg

Die Rettungskräfte der Hilfsorganisationen leisten beim Gipfeltreffen der G20 in Hamburg Erste Hilfe. Auch rund 100 DRK-Sanitäter, Ärzte sowie weitere Experten vom Roten Kreuz sind in der Bereitstellung und kümmern sich an den zentralen Veranstaltungstagen sowie auch schon in den Tagen davor um die Sicherheit in der Hansestadt, gemeinsam mit der Feuerwehr und den Kräften von ASB, Johannitern, der DLRG und den Maltesern. Zudem sind auch die Sanitäter von der DRK-Flughafensanitätswache personell verstärkt und an den zentralen Tagen rund um die Uhr im Dienst. Insgesamt sind von den Hilfsorganisationen DRK, ASB, Johanniter, Malteser sowie DLRG rund 400 ehrenamtliche und hauptamtliche Kräfte in der Bereitstellung und für den Sanitätsdienst beim G20-Gipfel im Einsatz. Die G20 versammelt die größten Industrienationen und Schwellenländer. Die Bundesrepublik Deutschland hat turnusgemäß im Jahr 2017 den Vorsitz der Gruppe der Zwanzig – kurz „G20“ - inne. Der jeweilige Vorsitz lädt zu einem Gipfeltreffen auf höchster Ebene ein. Der Veranstaltungsort dafür wird vom jeweiligen Staats- und Regierungschef des Vorsitzlandes festgelegt. Das Gipfeltreffen 2017 findet daher dieses Mal auf Vorschlag von Bundeskanzlerin Angela Merkel am 7. und 8. Juli 2017 in Hamburg statt.

5. Juli 2017 13:56 Uhr.