Sie sind hier: Angebote / Kinder- und Jugendhilfe

Ansprechpartnerin

Doris Radlanski

Referentin für Kinder- und Jugendhilfe

DRK-Landesverband Hamburg e. V.
Behrmannplatz 3
22529 Hamburg
Tel. 040/55420-227
Fax 040/55420-6227
Mail: radlanski@ - lv-hamburg.drk.de

Die Kinder- und Jugendhilfe im DRK Hamburg

Das Deutsche Rote Kreuz ist als Spitzenverband der Freien Wohlfahrtspflege als freier und gemeinnütziger Träger im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe anerkannt. 

Das DRK-Engagement im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe hat viele Gesichter.

Das pädagogische Angebot reicht von verschiedenen Formen der Kindertagesbetreuung - beispielsweise in einer Kindertagesstätte oder einer Ganztagsschulbetreuung, der Kinderbetreuung in Wohnunterkünften sowie der offenen Kinder- und Jugendarbeit - bis hin zu zahlreichen Freizeitangeboten im gesamten Stadtgebiet. Unsere Fachkräfte betreuen und fördern in Hamburg in über 60 Einrichtungen mehr als 6000 Kinder, Jugendliche und ihre Familien.

Unsere Träger:

Die unmittelbare Arbeit in den verschiedenen Einrichtungen wird von unseren Trägern organisiert und verantwortet.

Adressen, Ansprechpartner und weitere Informationen zu den einzelnen Einrichtungen und Angeboten finden Sie hier:

DRK Hamburg Kinder und Jugendhilfe gGmbH (DRK Kiju)

DRK Kreisverband Hamburg-Harburg e.V. - Kinder, Jugendliche und Eltern

DRK KISO - gemeinnützige Gesellschaft für Kinder, Soziales und Jugend mbH

 

 

Unsere Angebote:

Kindertageseinrichtungen

In den Kindertageseinrichtungen werden Kinder im Alter von 0 Jahren bis zur Einschulung betreut. Die Schwerpunkte der pädagogischen Arbeit sind von Einrichtung zu Einrichtung unterschiedlich. Je nach Betreuungsumfang wird auch ein Mittagessen angeboten. 

Kita-Brückenjahr

In Hamburg haben Eltern für ihre Kinder das Wahlrecht zwischen einem Besuch der Vorschule oder dem letzten Jahr vor der Einschulung in der Kita, dem sogenannten „Kita-Brückenjahr“. In unseren Einrichtungen werden die Kinder in vertrauter Umgebung kompetent und wertschätzend auf den Übergang in die Grundschule vorbereitet.

Eltern-Kind-Zentren (EKiZ)

Die Eltern-Kind-Zentren, auch "EKiZ" genannt, bieten für Eltern mit kleinen Kindern und Schwangere einen Ort, an dem sie mit anderen Eltern und Kindern in Kontakt treten können. In einer einladenden und vertrauensvollen Umgebung erfahren sie zudem Unterstützung durch Bildungs- und Beratungangebote, an denen sie und ihre Kinder teilnehmen können.

Kinderbetreuung in Erstaufnahmeeinrichtungen und Wohnunterkünften (Halboffene Betreuung)

In Erstaufnahmeeinrichtungen für Flüchtlinge sowie in einigen Wohnunterkünften bietet das DRK eine halboffene Betreuung für Kinder von 3-6 Jahren an. Anders als die Angebote in Kindertagesstätten wird hier der offenere Charakter einer Spielstube erfüllt. Die Kinder finden hier einen kindgerechten gestalteten Rückzugsort als Ausgleich zu ihren beengten Wohnverhältnissen. 

Ganztagsbetreuung an Schulen

Als Kooperationspartner von Schulen bieten wir im Rahmen der „Ganztägigen Bildung und Betreuung an (Grund-)Schulen (GBS)“ und an Ganztagsschulen nach Rahmenkonzept (GTS) ein vielfältige Freizeit- und Betreuungsangebot an, welches auf die Bedürfnisse und Wünsche der Kinder und ihrer Eltern abgestimmt ist. 

Wohngruppen für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren 

Die Wohngruppen bieten Kindern und Jugendlichen, die aus unterschiedlichen Gründen nicht mehr in ihrem Elternhaus leben können, ein neues Zuhause. Den Kindern und Jugendlichen steht rund um die Uhr eine pädagogische Fachkraft als Ansprechpartner zur Verfügung. Für ehemalige Bewohner bieten wir eine ambulante Nachbetreuung an. Wir respektieren die biographischen Voraussetzungen jedes Einzelnen und streben eine Stärkung bereits vorhandener Ressourcen an. Die interkulturelle Zusammensetzung der BewohnerInnen und des Betreuungsteams sind wichtiger Bestandteil unserer Arbeit und spiegeln sich im Alltag der Wohngruppe wieder. Die Kinder und Jugendlichen erfahren in der Wohngruppe eine professionelle Betreuung durch ausgebildete SozialpädagogInnen. 

Aktivspielplatz 

Der Aktivspielplatz betreut in Hamburg Steilshoop Kinder im Alter von 5-14 Jahren im offenen Bereich. Das heißt die Kinder können im Rahmen der Öffnungszeiten kommen und gehen ohne Anmeldung. Die Einrichtung verfügt über eine große Halle für sportliche Aktivitäten und zum Feste feiern. Das Haus verfügt außerdem über Räumlichkeiten zum Basteln, Werken, und Toben. Die Einrichtung ist bis auf eine Stufe ebenerdig. Das Außengelände bietet viele Gelegenheiten zum Hüttenbau, Lagerfeuer machen und draußen spielen.

Jugendclub

Die offene Einrichtung soll Treffpunkt, Rückzugraum und Anlaufstelle für alle Interessierten zwischen 6 und 18 Jahren sein. Neben dem großzügigen Außengelände besteht der Jugendclub aus zwei Bereichen: dem Jugendbereich, der ausschließlich den Kindern und Jugendlichen vorbehalten ist und dem „Haus für alle“, in dem der Jugendclub als Bürger- und Familienzentrum erweitert werden soll. Es stehen zwei Räume für Gruppenaktivitäten, eine große Halle für Bewegung und Veranstaltungen, ein Werkstattraum, ein Atelierraum, eine Küche und ein Beratungsraum zur Verfügung.