MeldungMeldung

Sie befinden sich hier:

  1. Presse
  2. Presse & Service

Folgeunterkünfte für Flüchtlinge: DRK kritisiert Entscheidung der Sozialbehörde und fordert Ausschreibungsverfahren

Das Deutsche Rote Kreuz kritisiert die Ankündigung der Sozialbehörde, Folgeunterkünfte für Flüchtlinge in Hamburg nur durch das städtische Unternehmen „Fördern und Wohnen“ (f&w) betreiben lassen zu wollen und fordert die Stadt zur Durchführung von Ausschreibungsverfahren auf.