Aktuelle Pressemitteilungen Foto: A. Zelck / DRKS
MeldungenMeldungen

Sie befinden sich hier:

  1. Presse
  2. Presse & Service
  3. Meldungen

Meldungen

Sollten Sie Nachrichten oder Pressemitteilungen zu einem bestimmten Thema suchen, verwenden Sie bitte auch die Suchfunktion.

Ansprechpartner

Rainer Barthel
Leitung Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher

Deutsches Rotes Kreuz
Landesverband Hamburg e.V.
Behrmannplatz 3
D-22529 Hamburg

Tel.: 040/55420-0
Fax: 040/586530
E-mail: barthellv-hamburg.drk.de

Einladung zum Fototermin: Bergedorfer DRK Kita Regenbogen feiert 40. Geburtstag

Zusammen mit allen Kita-Kindern, den Erzieher/innen und zahlreichen Gästen feiert die DRK Kindertagesstätte Regenbogen in Hamburg-Bergedorf/Lohbrügge ihren 40. Geburtstag. Weiterlesen

Taifun „Haiyan“: DRK warnt vor steigender Seuchengefahr – neuer Hilfsflug

Ein weiterer Hilfsflug des Deutschen Roten Kreuzes ist heute vom Flughafen Berlin-Schönefeld nach Cebu in das vom Taifun „Haiyan“ betroffene Gebiet auf den Philippinen gestartet. An Bord der Boeing 747-400F befindet sich eine Fracht mit rund 53 Tonnen an Hilfsgütern, mit denen zum Beispiel die Trinkwasser- und die Hygieneversorgung für rund 20.000 Menschen verbessert wird. Damit soll vor allem die steigende Seuchengefahr im Katastrophengebiet bekämpft werden. Weiterlesen

Einsatz auf den Philippinen: DRK-Delegierter Jörg Fischer im Interview

Die Lage auf den von Taifun "Haiyan" betroffenen Gebieten auf den Philippinen ist nach wie vor angespannt. Jörg Fischer, Delegierter des DRK vor Ort, hat uns trotz seiner vielen Aufgaben vor Ort einen persönlichen Eindruck von der aktuellen Situation gegeben. Weiterlesen

Taifun „Haiyan“: Rotes Kreuz und THW starten Hilfsflug auf die Philippinen

Ein gemeinsamer Hilfsflug von THW und Deutschem Rotem Kreuz ist heute vom Flughafen Schönefeld in das von Taifun „Haiyan“ betroffene Gebiet auf den Philippinen gestartet. An Bord sind rund 70 Tonnen Hilfsgüter für die notleidende Bevölkerung, darunter Zelte, Kochsets, Hygieneartikel und Plastikplanen des DRK sowie eine Anlage zur Trinkwasseraufbereitung, ein Labor zur Wasseranalyse und Werkzeug. Weiterlesen

Wirbelsturm „Haiyan“: Deutsches Rotes Kreuz verstärkt Hilfseinsatz auf Philippinen

Das Deutsche Rote Kreuz stellt dringend benötigte Hilfsgüter für die vom Taifun Haiyan betroffenen Menschen auf den Philippinen bereit. Bei den Gütern handelt es sich etwa um Küchensets, Schlafmatten, Hygieneartikel und Decken, die rund 50.000 Betroffenen zugute kommen werden. „Es fehlt den Menschen am Nötigsten. Die größte Herausforderung ist derzeit, die Hilfsgüter zu den Menschen zu transportieren, da große Teile der Infrastruktur wie Straßen, See- und Flughäfen stark beschädigt sind“, sagt Christof Johnen, Leiter der Internationalen Zusammenarbeit beim DRK. Weiterlesen

Wirbelsturm „Haiyan“: Deutsches Rote Kreuz ruft zu Spenden für Philippinen auf.

Das Deutsche Rote Kreuz ruft nach dem verheerenden Taifun zu Spenden für die notleidende Bevölkerung auf den Philippinen auf. Den Menschen in den betroffenen Regionen fehlt es am Nötigsten. Etliche Straßen sind unpassierbar, Strom- und Telefonnetz sind teilweise zusammengebrochen, viele der insgesamt rund 4,3 Millionen Betroffenen sind von der Außenwelt abgeschnitten. "Wir arbeiten mit Hochdruck daran, dringend benötigte Hilfsgüter in die betroffenen Regionen zu bringen. Wichtig bleibt, die Lage auch in abgelegenen Gebieten weiter zu erkunden. Wir erwarten einen sehr großen Bedarf an allem... Weiterlesen

Kommunikation im Einsatz

Erfahrungsaustausch mit DRK-Experten auf Messe „CCExpo“ Weiterlesen

Katastrophenschutz-Übung: 80 DRK-Fachkräfte mit dabei

Gemeinsam mit anderen Hilfsorganisationen probt das Deutsche Rote Kreuz (DRK) Hamburg an diesem Wochenende den Katastrophenfall auf der Harburger Bahnhofsinsel. Weiterlesen

DRK Hamburg: 200 Hilfseinsätze bei Vattenfall-Cyclassics

100 Rotkreuz-Sanitäter sowie DRK-Ärzte leisteten bei dem Fahrradrennen in und um Hamburg in rund 200 Fällen Erste Hilfe. Weiterlesen

Bei den Vattenfall-Cyclassics: DRK leistet Erste Hilfe

Rund 100 ehrenamtliche DRK-Rettungskräfte sind beim Fahrradrennen in Hamburg vom 24. bis 25. August im Einsatz. Zahlreiche Unfallhilfsstellen entlang der Rennstrecke werden eingerichtet. Zudem sind Rotkreuz-Fahrradsanitäter mit dabei, um im Notfall schnell und flexibel am Unfallort zu sein. Weiterlesen

Seite 18 von 36.