Aktuelle Pressemitteilungen Foto: A. Zelck / DRKS
MeldungenMeldungen

Sie befinden sich hier:

  1. Presse
  2. Presse & Service
  3. Meldungen

Meldungen

Sollten Sie Nachrichten oder Pressemitteilungen zu einem bestimmten Thema suchen, verwenden Sie bitte auch die Suchfunktion.

Ansprechpartner

Rainer Barthel
Leitung Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher

Deutsches Rotes Kreuz
Landesverband Hamburg e.V.
Behrmannplatz 3
D-22529 Hamburg

Tel.: 040/55420-0
Fax: 040/586530
E-mail: barthellv-hamburg.drk.de

Wir halten zusammen: Das Deutsche Rote Kreuz Hamburg vernetzt Helfende und Hilfesuchende

Der Coronavirus schränkt unser Leben immer mehr ein. Geselligkeit ist tabu. Doch Gemeinschaft geht auch anders. Einander zu helfen ist derzeit besonders wichtig - zum Beispiel mit Einkäufen und Erledigungen für Menschen, die wegen der aktuellen Situation auch in Hamburg ihr Haus nicht verlassen können. Das DRK Hamburg bringt dafür Hilfesuchende und Hilfsbereite über die Webseite hilfe.drk-hamburg.de zusammen. Weiterlesen

Pandemie Coronavirus: DRK ruft zu Spenden für Nothilfefonds auf

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) hat die Bevölkerung zu Spenden für einen Corona-Nothilfefonds aufgerufen. "Die derzeitige Lage zeigt, wie wichtig Solidarität und Zusammenhalt in unserer Gesellschaft sind. Weiterlesen

DRK-Blutspendedienst appelliert mit großer Dringlichkeit an gesunde Menschen, auch unter den aktuellen Einschränkungen Blut zu spenden

Stand: 16.3.2020, 12.00 Uhr, Änderungen vorbehalten! Nach Möglichkeit sollen alle angekündigten Termine durchgeführt werden, Ausnahmegenehmigungen sind angefragt Weiterlesen

Das Deutsche Rote Kreuz gibt praktische Hinweise zum Coronavirus

Die Ausbreitung des Coronavirus schafft zunehmende Unsicherheit in der Bevölkerung. Das DRK gibt praktische Hinweise und eine Übersicht der wichtigsten Kontaktdaten. Aufgrund seiner besonderen Stellung als Auxiliar der Bundesregierung und nationale Hilfsgesellschaft im humanitären Bereich nimmt das DRK Aufgaben im Bevölkerungsschutz wahr. Weiterlesen

DRK betreut weitere Rückkehrer in den DRK Kliniken Berlin Köpenick

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) betreut weitere deutsche Staatsangehörige, die aus dem chinesischen Wuhan zurückkehren. 20 Bundesbürgerinnen und -bürger sollen ab Sonntag in den DRK Kliniken Berlin Köpenick untergebracht und versorgt werden. „Damit reagiert das Deutsche Rote Kreuz auf ein weiteres Gesuch der Bundesregierung. Als freiwillige Hilfsgesellschaft der Bundesrepublik Deutschland unterstützen wir die Behörden auch künftig dabei, eine mögliche Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern“, sagt DRK-Generalsekretär Christian Reuter. Weiterlesen

Henry Town: Kinderstadt in Hamburg sucht noch weitere Bürgerinnen und Bürger

Das Hamburger Jugendrotkreuz baut wieder eine komplette Stadt nur für Kinder auf: "Henry Town". Sieben bis Zwölfjährige leben dort nach ihren eigenen Regeln und Gesetzen, mit einem selbst gewählten Bürgermeister oder einer Bürgermeisterin, mit einem städtischen Krankenhaus und einer eigenen Feuerwehr - vom 21. bis 24. Mai 2020 auf dem Schulgelände Albrecht-Thaer-Gymnasium, Wegenkamp 3, in Hamburg-Stellingen. Und noch nimmt Henry Town weitere Bürgerinnen und Bürger auf. Die Anmeldefrist läuft. Weiterlesen

Führungswechsel im DRK Hamburg: Neuer Rotkreuz-Präsident Dr. Michael Labe übernimmt das Ehrenamt von Wilhelm Rapp

Offizielle Feier in der Katastrophenschutzhalle des DRK-Landesverbandes Hamburg mit rund 100 Gästen aus Politik und Gesellschaft. Sozialsenatorin Melanie Leonhard würdigte Verdienste von Wilhelm Rapp und Annette von Rantzau. Weiterlesen

Amtswechsel im DRK

Offizieller Abschied von DRK-Präsident Wilhelm Rapp und DRK-Vizepräsidentin Annette von Rantzau Weiterlesen

Vergabeverfahren schwächt Ehrenamt und Katastrophenschutz in Hamburg

Im Oktober 2019 hat die Bürgerschaft ein neues Rettungsdienstgesetz für Hamburg beschlossen. Die Verantwortung sowie alle maßgeblichen Entscheidungen der Notfallrettung liegen demnach allein bei der Berufsfeuerwehr, auch die Beauftragung von Hilfsorganisationen, die in den öffentlichen Rettungsdienst eingebunden werden sollen. Doch das derzeitige Vergabeverfahren des Senats sieht für die Hilfsorganisationen eine nur noch stark eingeschränkte Beteiligung an der Notfallrettung bei Großveranstaltungen vor. Weiterlesen

DRK startet zusätzlichen Kältebus für obdachlose Menschen in Hamburg

Mit einem neuen Kältebus hilft der DRK-Kreisverband Hamburg-Nordost obdachlosen Frauen und Männern in der Hansestadt – und sucht hierfür auch noch Ehrenamtliche, die mithelfen wollen. Weiterlesen

Seite 2 von 41.