Aktuelle Pressemitteilungen Foto: A. Zelck / DRKS
MeldungenMeldungen

Sie befinden sich hier:

  1. Presse
  2. Presse & Service
  3. Meldungen

Meldungen

Sollten Sie Nachrichten oder Pressemitteilungen zu einem bestimmten Thema suchen, verwenden Sie bitte auch die Suchfunktion.

Ansprechpartner

Rainer Barthel
Leitung Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher

Deutsches Rotes Kreuz
Landesverband Hamburg e.V.
Behrmannplatz 3
D-22529 Hamburg

Tel.: 040/55420-0
Fax: 040/586530
E-mail: barthellv-hamburg.drk.de

Hamburg-Marathon: DRK hilft wieder

Die ehrenamtlichen Rettungskräfte der Hilfsorganisationen stehen wieder an der Strecke bereit, wenn Tausende Profi- und Hobbysportler in Hamburg für den Marathon starten. Und dies geht nicht ohne einen großen logistischen Aufwand, für den jetzt die Vorbereitungen laufen. Weiterlesen

Reizgas-Alarm: DRK im Einsatz am Hamburger Flughafen

Rund 20 Rettungskräfte der Hilfsorganisationen und zahlreiche Kräfte der Feuerwehr sowie Polizei waren am Sonntagnachmittag am Hamburger Flughafen im Großeinsatz. Weiterlesen

Syrien: Rotes Kreuz verurteilt Angriff auf Helfer in Aleppo auf das Schärfste

Das Deutsche Rote Kreuz verurteilt den Angriff auf ein Büro seiner syrischen Schwesterorganisation zur Ausgabe von Hilfsgütern in einem Stadtteil von Aleppo auf das Schärfste. Bei dem Angriff auf das Verteilzentrum waren ein Mitarbeiter des Syrischen Arabischen Roten Halbmondes sowie zwei Menschen, an die gerade Hilfsgüter ausgegeben wurden, getötet worden. Mehrere weitere Personen erlitten zum Teil schwere Verletzungen, darunter sieben freiwillige humanitäre Helfer. „Dieser Angriff auf Helfer und bedürftige Menschen ist eine feige und verabscheuungswürdige Tat“, sagte DRK-Präsident Dr. Rudolf... Weiterlesen

Gute Vorsätze fürs neue Jahr? AKTIVOLI-Börse 2017 vermittelt wieder ehrenamtliche Helfer

Das diesjährige Motto der AKTIVOLI-Börse ist Frage und Antwort zugleich: Was tun?! Ja, klar, aber was eigentlich? Allen, die in ihrer Freizeit eine sinnstiftende Beschäftigung suchen, aber nicht genau wissen welche, verspricht Norddeutschlands größte Freiwilligenmesse eine erste Orientierung. Weiterlesen

Rotkreuz-Flüchtlingshilfe: DRK-Landesverband Hamburg schließt eigene Erstaufnahme am Behrmannplatz

Um die drohende Obdachlosigkeit von Flüchtlingen in Hamburg zu verhindern, hatte das Rote Kreuz im Herbst 2015 der Stadt einen Teil seines Grundstücks in Lokstedt zur Verfügung gestellt sowie umgebaut. Dadurch konnten dort seit November 2015 ständig bis zu 150 besonders schutzbedürftige Flüchtlinge untergebracht werden. Nun wird die Rotkreuz-Unterkunft am Behrmannplatz, wo der DRK-Landesverband Hamburg auch seinen Hauptsitz hat, nicht mehr benötigt. Die restlichen Bewohnerinnen ziehen in eine neue DRK-Einrichtung nach Altona. Weiterlesen

Kohle verbraten – was jetzt mit den Raten?

Plakatkampagne gegen Schulden Weiterlesen

Jugendliche als „Paten“ für junge Flüchtlinge gesucht

Unter dem Motto „Zeig mir deine Welt“ lernen sich jugendliche Flüchtlinge und Gleichaltrige aus Hamburg kennen. Sie entdecken gemeinsam die Stadt und gestalten zusammen ihre Freizeit. Das Jugendrotkreuz sucht jetzt für das Integrationsprojekt dringend Paten, die sich auf diese Weise für minderjährige Flüchtlinge einer Wohngruppe in Langenhorn engagieren wollen. Weiterlesen

Schwere Zerstörung nach Wirbelsturm in Haiti – DRK hilft

Der Wirbelsturm "Matthew" hat in der Karibik schwere Zerstörung verursacht. „Matthew“ gilt als einer der schlimmsten Stürme seit Jahrzehnten und zog mit Windgeschwindigkeiten von 230 Kilometern pro Stunde über Haiti und die Dominikanische Republik hinweg und bewegt sich nun über Kuba in Richtung Florida. “In Haiti und Kuba stehen zahlreiche Straßen unter Wasser, Bäume und Strommasten knickten um. Zwischen Haitis Hauptstadt Port-au-Prince und den Departments im Süden stürzte die wichtigste Brücke ein, zahlreiche Häuser und Felder wurden zerstört“, sagt Caterina Becorpi, Leiterin des DRK-Büros... Weiterlesen

Integration durch Arbeitsplatz

Der syrische Lehrer Mohammad Naja wurde von der Rotkreuz-Kinder- und Jugendhilfe (KiJu) fest angestellt. In der Halboffenen Kinderbetreuung der DRK-KiJu in der Erstaufnahme Osterrade hat der Vierzigjährige seine erste Teilzeitstelle in Deutschland gefunden. Weiterlesen

Hilfseinsatz bei Megastau

Ehrenamtliche DRK-Kräfte mit Wasser unterwegs zu Autofahrern Weiterlesen

Seite 6 von 37.