Sie sind hier: Angebote / Unsere Auslandsarbeit / Sankt Petersburg

Das Rote Kreuz in beiden Partnerstädten

Eine feste Freundschaft

Das Rote Kreuz Sankt Petersburg und das Hamburger Rote Kreuz verbindet eine feste Freundschaft. Seit Ende der 90ziger Jahre engagieren sich sie beiden Rotkreuz-Organisationen in gemeinsamen sozialen Projekten in der russischen Partnerstadt.

Das Rote Kreuz kümmert sich in Sankt Petersburg unter anderem um Straßenkinder, Obdachlose, Flüchtlinge, behinderte und alte Menschen. Es betreibt Gesundheitsvorsorge. Und es gewinnt immer mehr junge Menschen, die sich in ihrer Stadt für andere einsetzen wollen. 

Das Hamburger Rote Kreuz unterstützte die Arbeit der russischen Partner in Sankt Petersburg bislang unter anderem mit dem Ausbau von Kindergärten und Altentagesstätten. Es leistete Hilfe für traumatisierte Jugendliche, beteiligte sich an der Aufklärung über HIV sowie AIDS. Und es finanzierte Lebensmittel für Kinder und Obdachlose, die auf der Straße leben.

Künftig will das Hamburger Rote Kreuz einen Schwerpunkt in Sankt Petersburg vor allem auf die gemeinsame Arbeit mit Jugendlichen setzen, die sich im Roten Kreuz für ihre Mitmenschen engagieren. Denn diese jungen Menschen sind die Hoffnung und die Zukunft für eine Gesellschaft, die wie kaum eine andere im Umbruch ist.